Informationen zur Technologie

IBM DB2 for z/OS, der innovative Datenbankserver mit Data-Warehousing Analyse- und Transaktionsfunktionen ermöglicht eine Prozessverbesserung und Einsparung von Kosten durch schnellere Antwortzeiten und verringerte CPU-Auslastung. Er bietet Zuverlässigkeit, Hochverfügbarkeit und Systemsicherheit bei niedrigen Plattformkosten sowie die Skalierbarkeit und Business Analytics und Visualisierung der Daten.


CV964G IBM Db2 12 for z/OS - SQL Performance und Optimierung - Schulung (3 Tage)

CV964G Db2 12 for z/OS SQL Performance and Tuning (CV964G)

Kurzbeschreibung

Dieser IBM-Kurs ist für Teilnehmer gedacht, die SQL Performance-Probleme vermeiden und die Leistung und Optimierung einer Db2 12 für z/OS-Umgebung verantwortlich sind. Zuerst lernen sie die Tools zur Performance-Analyse und die Index-Grundlagen kennen. Danach wird der Entwurf besserer Indizes, die Verwendung des Optimizers (Vermeidung von Fallstricken, Hinweisgabe), die Optimierung des Zugriffs auf mehrere Tabellen, das Arbeiten mit Unterabfragen und die Verwendung von Kontoführungsprotokollen und anderer Tools zur Lokalisierung von Performanceproblemen in vorhandenem SQL vermittelt.


Voraussetzungen

• Vertrautheit mit SQL
• Vertrautheit mit Db2 12 für z/OS
• Vertrautheit mit Db2 12 für die Programmierung von z/OS-Anwendungen


    Seminarinhalt

    Einführung in SQL Performance und -Tuning
    • Performance-Probleme
    • Einfaches Beispiel
    • Visualisierung des Problems
    • Zusammenfassung

    Tools zur Performance-Analyse
    • Komponenten der Antwortzeit
    • Zeitschätzungen mit VQUBE3
    • SQL EXPLAIN
    • Die Abrechnungsverfolgung
    • Das Blasendiagramm
    • Performance-Schwellen

    Index-Grundlagen
    • Indizes
    • Indexstruktur
    • Das Schätzen der Index-I/Os
    • Clustering-Index
    • Indexseitenteilung

    Zugriffspfade
    • Klassifizierung
    • Matching vs. Screening
    • Variationen
    • Hash-Zugriff
    • Prefetch
    • Caveat

    Mehr zu Indizes
    • Das Einschließen von Index
    • Index zum Ausdruck
    • Zufallsindex
    • Partitionierte und partitionierende, NPSI und DPSI
    • Seitenbereichsüberprüfung
    • Funktionen und Einschränkungen

    Optimierungsmethode und Indexkosten
    • Methodik
    • Indexkosten: Speicherplatz und Wartung
    • Dienstprogramme und Indizes
    • Änderung und Erstellung von Indizes
    • Vermeidung von Sortierungen

    Indexdesign
    • Ansatz
    • Entwurf von Indizes

    Erweiterte Zugriffspfade
    • Prefetch
    • List Prefetch
    • Mehrfacher Indexzugriff
    • Adaptiver Laufzeitindex

    Zugriff auf mehrere Tabellen
    • Join-Methoden
    • Join-Typen
    • Entwurf von Indizes für Joins
    • Vorhersage der Tabellenreihenfolge

    Unterabfragen
    • Bedeutung der Unterabfragen
    • Korrelierte Unterabfragen
    • Nicht-korrelierte Unterabfragen
    • ORDER BY und FETCH FIRST mit Unterabfragen
    • Globale Abfrage-Optimierung
    • Virtuelle Tabellen

    Set-Operationen (optional)
    • UNION, EXCEPT und INTERSECT
    • Regeln
    • Weitere Informationen zu den Set-Operatoren
    • UNION ALL Performance Optimierungen

    Tabellengestaltung (optional)
    • Anzahl der Tabellen
    • Cluster Sequenz
    • De-Normalisierung
    • Materialized Query Tables (MQTs)
    • Temporale Tabellen
    • Archivierungsfähige Tabellen

    Arbeiten mit dem Optimizer
    • Indizierbare vs. nicht-indizierbare Prädikate
    • Boolesche oder nicht-boolesche Prädikate
    • Stufe 1 vs. Stufe 2
    • Filterfaktoren
    • Die Hilfe für den Optimizer
    • Seitennummerierung

    Sperrprobleme
    • Der ACID-Test
    • Gründe für die Serialisierung
    • Serialisierungs-Mechanismen
    • Transaktionssperre
    • Sperren von Werbung, Eskalation und Vermeidung

    Weitere Sperrprobleme (optional)
    • Das Überspringen gesperrter Daten
    • Derzeit festgeschriebene Daten
    • Optimistisches Sperren
    • Hot Spots
    • Anwendungsdesign
    • Analyse des Wartens einer Sperre

    Massives Batch (optional)
    • Probleme mit der Batch Performance
    • Pufferpoolvorgänge
    • Verbessernde Performance
    • Nutzenanalyse
    • Massive Löschvorgänge


    Zielgruppen

    • Db2 12 für z/OS-Anwendungsentwickler
    • Db2 12 für z/OS-Datenbankadministratoren
    • Sicherheitsbeauftragte


    Preise und Termine

    offene Schulung
    Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
    Dauer:3 Tage
    Preis:2.400,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer (2.856,00€ inkl. USt.)
    Seminarstandorte:
    Starttermine:
    (ortsabhängig)


    Unterlagen:zzgl.
    Verpflegung:zzgl.
    Prüfung/Zertifizierung:zzgl.
    Firmenschulung
    Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
    Dauer:3 Tage
    Preis ab:1.495,00 € zzgl. USt. pro Tag (1.779,05€ inkl. USt.)
    Schulungszentren:
    • Hamburg
    • Berlin
    • Frankfurt
    • München
    • Nürnberg
    • Düsseldorf
    • Wien
    • Stuttgart
    • Hannover
    • Köln
    • Dortmund
    Starttermin:individuelle Vereinbarung
    Unterlagen:zzgl.
    Verpflegung:zzgl.
    Prüfung/Zertifizierung:zzgl.

    Software

    Db2 12 for z/OS



    Seminarsprache

    Wir bieten unsere Seminare hauptsächlich in deutscher Sprache an – je nach Wunsch aber gerne auch in Englisch oder einer anderen Seminarsprache. Bitte fragen Sie doch einfach bei uns an.