Informationen zur Technologie

z/OS das IBM-Großrechner Betriebssystem kann Tausende Workloads zeitgleich unterstützen. Die erstklassige Verfügbarkeit, die Sicherheit und Skalierbarkeit erleichtert das Management von Finanzinstituten und Serviceunternehmen.


ES27G IBM z/OS - Systemoperatoren - Schulung (3 Tage)

ES27G IBM z/OS System Operators

Kurzbeschreibung

In dieser IBM z/OS-Schulung verschaffen sich die Teilnehmer einen Überblick über das z-Operating System (z/OS) indem Themen wie die Hardware- als auch die Softwareperspektive, die Partitionierungs-Möglichkeiten von System z, der Processor Resource/Systems Manager (PR/SM) sowie Job Entry Subsystem 2 (JES2) und Job Entry Subsystem 3 (JES3), die Time Sharing Option (TSO) und TSO Extended (TSO/E) behandelt werden. Weiterhin erfahren sie Wichtiges über z/OS Communications Server und die System z-Kanalsubsystem-Verwendung für verschiedene Kanäle wie Enterprise System Connection (ESCON), Fiber Connector (FICON) und Open Systems Adapter (OSA).



Seminarinhalt

• Das System z
• Verwendung des System z
• Die Architektur
• System z-Server und ihre wichtigsten Komponenten
• Funktionelle z/OS-Gruppen und Basiselemente
• Konzept des virtuellen Speichers und seiner Verwendung in z/OS
• Ausgabe von z/OS-Befehlen mit der korrekten Syntax
• z/OS-Befehle zur Statusbestimmung von Geräten und Kanalpfaden
• Verwendung von VARY und CONFIG
• Auswertung der Ergebnisse von z/OS-Befehlen
• Vergleich zwischen JES2 und JES3- die Unterschiede
• JES2-Verwendung
• SPOOLs und Checkpoint-Datensets
• Kalt-, Warm- und Heißstarts
• Befehle für die Ressourcenkontrolle und die Anzeige des Jobstatus
• TSO, ISP/PDF, ISP/PDF-Panels, SDSF - Zweck und Verwendung
• Benennungsregeln für z/OS-Datensets
• System-Shutdown: Schritte und Überlegungen
• Der Startprozess für Online- und Batchsysteme
• Antworten auf NIP-Nachrichten
• Funktionen des Nucleus Initialization Program (NIP) für die System-Initialisierung
• Anfängliche(r) Programm-Ladeprozess und -sequenz
• Der HCD-Prozess und sein Zweck
• Der HMC-to-CPC-Kommunikationspfad
• Größere Konsolen-Optimierung bei z/OS 1.8 und z/OS 1.10
• Befehlsausgabe zur Bestimmung des Status und der Parameter einer beliebigen Konsole
• Funktion von katalogisierten JCL-Prozeduren
• Unterschied zwischen MCS-Konsolen und erweiterten MCS-Konsolen
• Funktionen von DFSMS, DFSMSdss, DFSMShsm und DFSMSrmm zur Verwaltung von Datensets in einem Rechenzentrum
• z/OS-Katalogstruktur


Zielgruppen

• IT-Professionals
• Systemadministratoren


Preise und Termine

offene Schulung
Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer:3 Tage
Preis:2.400,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer (2.856,00€ inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Starttermine:
(ortsabhängig)


Unterlagen:zzgl.
Verpflegung:zzgl.
Prüfung/Zertifizierung:zzgl.
Firmenschulung
Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer:3 Tage
Preis ab:1.495,00 € zzgl. USt. pro Tag (1.779,05€ inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Hamburg
  • Berlin
  • Frankfurt
  • München
  • Nürnberg
  • Düsseldorf
  • Wien
  • Stuttgart
  • Hannover
  • Köln
  • Dortmund
Starttermin:individuelle Vereinbarung
Unterlagen:zzgl.
Verpflegung:zzgl.
Prüfung/Zertifizierung:zzgl.

Software

IBM z/OS


Seminarsprache

Wir bieten unsere Seminare hauptsächlich in deutscher Sprache an – je nach Wunsch aber gerne auch in Englisch oder einer anderen Seminarsprache. Bitte fragen Sie doch einfach bei uns an.