Informationen zur Technologie

Linux oder GNU/Linux ist ein freies, unix-ähnliches Mehrbenutzer-Betriebssystem, das als Open Source-Projekt ins Leben gerufen wurde. Es basiert auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software. Dieser Systemkern (Kernel) ist die Schnittstelle zwischen Hard- und Software, das Anwenderprogrammen den Komponentenzugriff auf Speicher, Festplatte, Tastatur und Maus, Druckerschnittstellen etc. ermöglicht und ist eine zuverlässige Plattform für eine Vielzahl von Anwendungen.


Linux Hochverfügbarkeit - Schulung (5 Tage)

Linux High Availability

Kurzbeschreibung

Cluster bauen mit heartbeat, pacemaker+corosync, OpenAIS, drbd & Co.
Festplatten, Netzteile und andere Bauteile eines Servers haben eine Gemeinsamkeit: früher oder später fallen sie aus. Auch andere Faktoren, wie Stromversorgung, Internetanbindung und nicht zuletzt der Faktor Mensch bedrohen die Verfügbarkeit der Dienste. Auf der anderen Seite bringen aktuelle Linux-Distributionen alle Werkzeuge mit, um die Folgen eines Ausfalls auf ein Minimum zu reduzieren.
In nur 5 Tagen konzentrierter Schulung erklären wir in diesem Kurs die Konzepte, mit denen sich Hochverfügbarkeit erreichen läßt. Und wir setzen sie mit aktuellen Werkzeugen beispielhaft um, jeder auf seinem eigenen Cluster-Node.
Auch Themen wie Cluster-Management, Überwachung und Loadbalancer kommen nicht zu kurz.


Voraussetzungen

• Gute Linux-System-Kenntnisse


Seminarinhalt

Konzepte und Begrifflichkeiten
• Clusterarten: Rechenleistung ( HPC ), Hochverfügbarkeit ( HA )
• single point of failure ( SPOF )
• Private-/Public-Link
• shared data
• split brain
• active/active vs. active/passive

Lokale Ausfallsicherheit erhöhen
• Systeminstallation
• Plattenspiegelung ( RAID 1 )
• Dateisystemauswahl

Netzwerkbasierte Ausfallsicherheit
• redundante Netzwerkanbindung
• bonding

Pacemaker und Corosync
• Installation
• Konfigurationsarten: GUI, crm/pcs Shell, cibadmin
• den ersten Dienst einrichten
• Failover im Detail

Pacemaker und Corosync Systemarchitektur
• Komponenten
• Designated Controller

Cluster Wartung
• Start/Stopp von Cluster-Diensten
• Migration von Cluster-Diensten

NFS, Apache, ProFTP im Clusterbetrieb
• active/passive
• active/active

Bereitstellung von Anwendungsdaten
• SCSI, iSCSI
• distributed replicated blockdevice ( DRBD )
• Cluster Dateisysteme im Überblick

Split Brain Behandlung mit STONITH
• STONITH Module
• Eigenentwicklung eines STONITH-Moduls

Fortgeschrittene Clusterkonfiguration
• Clusterknoten hinzufügen
• 2+n Clusterknoten
• Constraints (Location, Colocation und Order)
• Clusterüberwachung

Lastverteilung mit Linux Virtual Server (LVS)
• Architektur: NAT, DR, TUN, IP-Technologie
• Zusammenspiel: Pacemaker+Cororsync, ipvsadm, ldirectord

Ausfallsichere Loadbalancer
• Einrichtung
• Performance Messung
• Tests

Clusterüberwachung
• crm_mon
• SNMP
• WBEM


Zielgruppen

• Linux-Systemadministratoren


Preise und Termine

offene Schulung
Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer:5 Tage
Preis:2.161,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer (2.571,59€ inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Starttermine:
(ortsabhängig)


Unterlagen:zzgl.
Verpflegung:zzgl.
Prüfung/Zertifizierung:zzgl.
Firmenschulung
Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer:5 Tage
Preis ab:1.795,00 € zzgl. USt. pro Tag (2.136,05€ inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Hamburg
  • Berlin
  • Frankfurt
  • München
  • Nürnberg
  • Düsseldorf
  • Wien
  • Stuttgart
  • Hannover
  • Köln
  • Dortmund
Starttermin:individuelle Vereinbarung
Unterlagen:zzgl.
Verpflegung:zzgl.
Prüfung/Zertifizierung:zzgl.

Software

Linux


Seminarsprache

Wir bieten unsere Seminare hauptsächlich in deutscher Sprache an – je nach Wunsch aber gerne auch in Englisch oder einer anderen Seminarsprache. Bitte fragen Sie doch einfach bei uns an.