Informationen zur Technologie

Symantec Endpoint Protection (SEP) bietet ausgezeichnete Sicherheit für physische und virtuelle Umgebungen durch das Global Intelligence Network, das zivile Netzwerk für Bedrohungsinformationen. Dadurch werden gefährliche Dateien erkannt und ohne Auswirkung auf die Systemleistung sofort gestoppt.


Symantec Endpoint Protection 14.x - Management und Administration - Schulung (2 Tage)

Symantec Endpoint Protection 14.x: Manage and Administer

Kurzbeschreibung

Der Symantec-Kurs vermittelt den Teilnehmern Kenntnisse und Fertigkeiten um Endpoint Protection 14.x- managen und administrieren zu können. Sie lernen die Konfiguration der Server-Client-Kommunikation, den Entwurf und die Erstellung von Gruppenstrukturen und wie sie auf Bedrohungen durch Symantec Endpoint Protection Managers (SEPM)-Überwachung und -Reporting reagieren. Weitere Themen sind die Verwaltung der Client-Architektur und die Integration von Active Directory, die Analyse des Content Delivery System (LiveUpdate), die Konfiguration der Group Update Provider, die Erstellung standort-bezogener Content Updates und die Verwaltung der Certified und Rapid Release Definitionen.


Voraussetzungen

• Fortgeschrittene Computerterminologie
• Kenntnisse der TCP/IP - Netzwerkbegriffe und Internetbegriffe
• Kenntnisse auf Administratorebene von Microsoft Windows-Betriebssystemen


    Seminarinhalt

    Einführung in Symantec Endpoint Protecion 14.x
    • Überwachung und Verwaltung von Endpunkten
    • Verwaltung des Konsolenzugriffs und der Delegierung

    Verantwortlichkeit
    • Erstellung der Administratorkonten
    • Verwaltung von Administratoren und Delegierung von Verantwortlichkeit

    Verwaltung der Client-zu-SEPM (Symantec Endpoint Protection Manager)-Kommunikation
    • Analyse der Client-zu-SEPM-Kommunikation
    • Wiederherstellung der Kommunikation zwischen Clients und SEPM
    • Überprüfung der Online-Clients mit dem SEPM

    Verwaltung der Client-Architektur und Active Directory Integration
    • Die Interaktion zwischen Websites, Domänen und Gruppen
    • Verwaltung von Gruppen, Standorten und Richtlinienvererbung
    • Zuweisung von Richtlinien zu mehreren Standorten
    • Import von Active Directory-Organisationseinheiten
    • Steuerung des Zugriffs auf die Einstellungen der Client-Benutzerschnittstelle

    Verwaltung von Clients und Reaktion auf Vorkommnisse
    • Identifizierung und Überprüfung des Schutzstatus für alle Computer
    • Monitoring des Zustandsstatus und Anomalien
    • Reaktion auf Vorkommnisse

    Monitoring der Umgebung und Reaktion auf Vorkommnisse
    • Monitoring kritischer Protokolldaten
    • Identifizierung neuer Vorkommnisse
    • Reaktion auf Vorkommnisse
    • Proaktive Reaktion auf Vorkommnisse

    Erstellung der Vorkommnis- und Zustandsberichte
    • Reporting über den Sicherheitsstatus einer Umgebung
    • Reporting über den Zustand einer Umgebung

    Durchsetzung von Content Updates an Endpunkten, die die beste Methode verwenden

    Einführung von Content Updates mit LiveUpdate
    • Das LiveUpdate Ökosystem
    • Konfiguration von LiveUpdate Sources
    • Troubleshooting bei LiveUpdate
    • Untersuchung der Notwendigkeit eines internen LiveUpdate Administration Servers
    • Allgemeine Schritte zur Konfiguration eines internen LiveUpdate Servers

    Analyse des SEPM Content Delivery Systems
    • Content Updates
    • Konfiguration von LiveUpdate auf dem SEPM und den Clients
    • Monitoring einer LiveUpdate Sitzung
    • Verwaltung des Inhalts auf dem SEPM
    • Monitoring der Inhaltsverteilung für Clients

    Verwaltung der Group Update Provider
    • Identifizierung der Vorteile von Group Update Provider
    • Hinzufügung der Group Update Provider
    • Hinzufügung mehrerer und expliziter Group Update Provider
    • Identifizierung und Monitoring der Group Update Provider
    • Überprüfung der Integrität und des Status von Group Update Provider

    Konfiguration der standortbezogenen Content Updates
    • Überprüfung der Standortwahrnehmung
    • Konfiguration von standortbezogenen Content Updates
    • Monitoring von standortbezogenen Content Updates

    Verwaltung von zertifizierten und Rapid Release Definitionen
    • Verwaltung von zertifizierten SEPM-Definitionen von Symantec Security Response
    • Verwaltung der Windows Client Definitionen von Symantec Security Response
    • Verwaltung der Rapid Release-Definitionen von Symantec Security Response
    • Verwaltung zertifizierter und Rapid Release Definitionen von Symantec Security Response für Mac- und Linux-Clients
    • Verwendung von statischen Definitionen in Skripten zum Herunterladen von Inhalten


    Zielgruppen

    • IT-Administratoren
    • Systemadministratoren


    Preise und Termine

    offene Schulung
    Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
    Dauer:2 Tage
    Preis:1.395,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer (1.660,05€ inkl. USt.)
    Seminarstandorte:
    Starttermine:
    (ortsabhängig)


    Unterlagen:zzgl.
    Verpflegung:zzgl.
    Prüfung/Zertifizierung:zzgl.
    Firmenschulung
    Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
    Dauer:2 Tage
    Preis ab:1.590,00 € zzgl. USt. pro Tag (1.892,10€ inkl. USt.)
    Schulungszentren:
    • Hamburg
    • Berlin
    • Frankfurt
    • München
    • Nürnberg
    • Düsseldorf
    • Wien
    • Stuttgart
    • Hannover
    • Köln
    • Dortmund
    Starttermin:individuelle Vereinbarung
    Unterlagen:zzgl.
    Verpflegung:zzgl.
    Prüfung/Zertifizierung:zzgl.

    Software

    Symantec Endpoint Protection 14.x



    Seminarsprache

    Wir bieten unsere Seminare hauptsächlich in deutscher Sprache an – je nach Wunsch aber gerne auch in Englisch oder einer anderen Seminarsprache. Bitte fragen Sie doch einfach bei uns an.