Informationen zur Technologie

VMware vSphere, die Server-Virtualisierungs-Plattform ermöglicht eine hochverfügbare, stabile Infrastruktur. Die optimale Performance und die hohe Verfügbarkeit bietet somit einen geschäftlichen Mehrwert durch ein automatisiertes Management und Einblicke in die Abläufe des Unternehmens.


VMware vSphere 7 - Was ist neu? - Schulung (3 Tage)

VMware vSphere: What's New [V6.7 to V7]

Kurzbeschreibung

In diesem praktischen VMware vSphere 7-Schulungskurs werden Kenntnisse und Fertigkeiten im Umfang mit den neuen Funktionen und Verbesserungen von VMware vCenter Server 7.0 und VMware ESXi 7.0 vermittelt. Die Teilnehmer lernen in realen Anwendungsszenarien und praktischen Übungen die Migration eines vCenter Server Systems für Windows auf VMware vCenter Server Appliance 7, die Erweiterungen von VM, ESXi, Storage, Sicherheit, Cluster und dem Lifecycle Management sowie das Upgraden von Vorlagen in der Inhaltsbibliothek, die Konfiguration des vCenter Servers mithilfe von Identity Federation, die Verwendung des VMware vSphere Clients und des VMware vSphere Lifecycle Managers kennen.


Voraussetzungen

• Besuch von einem der Kurse oder gleichwertige Kenntnisse und Verwaltungserfahrungen mit ESXi und vCenter Server


Seminarinhalt

Installation und Upgrade
• Das neue vCenter Server Appliance Bereitstellungsmodell
• Upgraden einer vCenter Server Appliance Instanz auf vCenter Server Appliance 7.0
• Migration der Windows vCenter Server Instanz auf vCenter Server Appliance 7.0
• Verbesserungen an der vCenter Server Appliance
• Upgraden eines ESXi-Hosts auf Version 7.0

Management-Erweiterungen
• Erstellung und Anwendung der vCenter Server Profile
• Skalierungs- und Performance-Verbesserungen für die vCenter Server Appliance
• Die Unterstützung für dynamisches DNS
• Änderung der IP-Adresse oder der FODN of vCenter Server
• Verbesserungen des vCenter Server dateibasierten Backups
• Verbesserungen der vom vSphere Client Developer Center bereitgestellten Tools
• Präfixbasierte MAC-Adress-Zuweisung
• VMware NSX-T logische Switches und ihre Eigenschaften im vSphere-Client
• Die Versionskontrolle und Verwaltung von VM Vorlagen in der Inhaltsbibliothek
• Durchführung einer direkten Aktualisierung der VM Vorlage in der Inhaltsbibliothek
• Identity Federation und Anerkennung ihrer Anwendungsfälle
• Konfiguration des Identity Federation
• Verwaltung von Zertifikaten unter Verwendung des vSphere-Clients
• Die Vorteile und Möglichkeiten von VMware Skyline

ESXi Erweiterungen
• Vorgenommene Verbesserungen der ESXi Sicherheit
• Hardware-Support-Updates in ESXi 7.0
• Layout-Änderungen in den ESXi 7.0 System Storage Partitionen
• Verbesserung der ESXi Zeitbestimmungs-Optionen in vSphere 7

VM-Erweiterungen
• Merkmale der VM Kompatibilitätsstufe für ESXi 7.0
• Die Unterstützung für neue virtuelle Geräte in vSphere 7
• Verbesserungen bei der Gastanpassung
• Migration von VMs mit angeschlossenen Geräten

Storage-Erweiterungen
• Verbesserungen des NVMe Supports
• Verbesserungen der Plug-baren VMware Storage Architektur
• Zweck des Hochleistungs-Plug-Ins
• iSER Support in vSphere 7
• VMware vSAN Verbesserungen für vSphere 7

Sicherheits-Erweiterungen
• Verbesserungen für Klon-, Migrations- und Verschlüsselungsvorgänge
• Verbesserungen der VM Verschlüsselungsarchitektur in vSphere 7
• Neue VM Verschlüsselungsereignisse und -alarme
• Vorteile und Anwendungsfälle von VMware vSphere Trust Authority
• Allgemeine Architektur von vSphere Trust Authority
• Konfiguration von vSphere Trust Authority

Cluster-Erweiterungen
• Konfiguration des Clusters mithilfe von vSphere Cluster Quickstart Workflow
• Verbesserungen an vSphere DRS
• Verbesserungen an vSphere ESX Agent Manager
• Skalierbare Freigaben
• Konfiguration on VMware vSphere DirectPath I / O

vSphere Lifecycle Management
• Die Funktionen von vCenter Server Update Planner
• Ausführung von vCenter Server-Upgrade-Vorchecks und Interoperabilitätsberichten
• Der vSphere Lifecycle Manager
• Vergleich des vSphere Lifecycle Managers mit vSphere Update Manager
• Die Komponenten eines ESXi Images
• Cluster-Images und updaten von ESXi-Hosts mithilfe des vSphere Lifecycle Managers

Einführung in VMware vSphere mit Kubernetes
• Unterschiede zwischen Containern und virtuellen Maschinen
• Die Teile eines Containers System
• Die Schritte in einem grundlegenden Docker Workflows
• Die Bedeutung von Kubernetes
• Die grundlegende Architektur von Kubernetes


Zielgruppen

• Systemarchitekten
• Systemadministratoren
• IT-Manager
• VMware-Partner


Preise und Termine

offene Schulung
Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer:3 Tage
Preis:1.995,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer (2.374,05€ inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Starttermine:
(ortsabhängig)


Unterlagen:zzgl.
Verpflegung:zzgl.
Prüfung/Zertifizierung:zzgl.
Firmenschulung
Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer:3 Tage
Preis ab:1.795,00 € zzgl. USt. pro Tag (2.136,05€ inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Hamburg
  • Berlin
  • Frankfurt
  • München
  • Nürnberg
  • Düsseldorf
  • Wien
  • Stuttgart
  • Hannover
  • Köln
  • Dortmund
Starttermin:individuelle Vereinbarung
Unterlagen:zzgl.
Verpflegung:zzgl.
Prüfung/Zertifizierung:zzgl.

Software

VMware vSphere 7



Seminarsprache

Wir bieten unsere Seminare hauptsächlich in deutscher Sprache an – je nach Wunsch aber gerne auch in Englisch oder einer anderen Seminarsprache. Bitte fragen Sie doch einfach bei uns an.