it innovations.de

Novel Open Enterprise Server Bereitstellung - Schulung

Deploying Novell Open Enterprise Server

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

Grundlegende administrative Tätigkeiten in einer gemischten NetWare – Linux – Umgebung werden besprochen. Zur Anwendung kommen sie bei der Evaluierung und Einführung des Novell Open Enterprise Servers (OES) in Unternehmensnetzen.

Seminar Voraussetzungen Voraussetzungen

  • Erweiterte Kenntnisse in der Verwaltung von NetWare-Netzen

  • Linux-Erfahrungen sind hilfreich aber nicht Bedingung!

Seminar Beschreibung Inhalt

• Upgrade von NetWare zu OES – warum? Und wie?

• Installation auf Linux?

• Verwaltung von OES – Servern in gemischten Umgebungen – der Nutzen browserbasierter Tools

• Infrastruktur – Dienste: Zeitsynchronisation, SLP, DNS, DHCP

• eDirectory-Authentisierung und LUM

• Speicherverwaltung für den OES – NSS, ifolder

• Dateizugriffe auf verschiedene Art – CIFS, Samba, NCP, NetStorage

• Benutzerproduktivität aktiv gestaltet – iPrint, eGuide, Virtual Office

• Life Fire - Exercise

Seminar Ziel Ziel

Diese 5-tägige Schulung vermittelt Kenntnisse der Bereitstellung und Verwaltung
des Novell Open Enterprise Servers (OES) in gemischten Umgebungen.

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • Service-Techniker

  • Netzwerk-Administratoren

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 5 Tage
Preis: 1.895,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(2.255,05 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig)
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer: 5 Tage
Preis: 1.250,00 € zzgl. USt. pro Tag
(1.487,50 € inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
Unterlagen: zzgl.
Verpflegung: zzgl.
Prüfung: zzgl.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
3059 Novel OES SLP DNS DHCP
Artikelnummer: 982

Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP). Ein Kommunikationsprotokoll. Es ermöglicht die automatische Einbindung eines Computers in ein bestehendes Netzwerk ohne manuelle Konfiguration durch automatischen Bezug der IP-Adresse. Der Rechner kann IP-Adresse, Netzmaske, das Gateway, DNS-Server und ggf. WINS-Server von einem DHCP-Server beziehen.

Domain Name System (DNS) ist einer der wichtigsten Dienste in vielen IP-basierten Netzwerken. Seine Hauptaufgabe ist die Beantwortung von Anfragen zur Namensauflösung und wandelt Namen dann in IP-Adressen um. Also z.B. www.it-innovations in 212.204.99.162, so dass nach dem Namen gesucht werden kann.

Common Internet File System. Ein Protokoll für Windows Datei- und Druckerfreigaben, kommuniziert jedoch mithilfe von NetBIOS über TCP/IP Protokoll. Wurde als Ergänzung zu FTP und HTTP als Netzwerk-Dateisystem entwickelt. Es ist eine Variante des SMB Protokolls.