it innovations.de

D8L75G - IBM Lotus Domino 8.5 - Systemadministrations-Grundlagen - Schulung

IBM Lotus Domino 8.5 - Systemadministration Fundamentals

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

Dieser Kurs vermittelt Systemadministratoren und Mai-Systemadministratoren, die zwar noch keine Erfahrungen mit Lotus Domino 8.5 haben, aber schon den Lotus Notes 8.5 Client kennen, fundierte Grundkenntnisse. Die Teilnehmer lernen die Konzepte von IBM Lotus Domino 8.5 und Lotus Notes 8.5. kennen, wie die Architektur, die Anwendungen und die Serverfunktionalität, die Basics der Administration, das Mailrouting, die Replikation und die Sicherheit. In dieser Schulung sind nicht die Installtaion, Konfiguration und das Troubleshooting einer Lotus Domino 8.5-Infrastruktur enthalten.

Seminar Voraussetzungen Voraussetzungen

  • Kenntnisse der Netzwerkadministration und E-Mail-Systemadministration

  • Erfahrung mit dem Lotus Notes 8.5 Client

Seminar Software Software

IBM Lotus Domino 8.5

Seminar Technikinfo Informationen zur Technologie

Die IBM Domino (früher Lotus) und Notes Plattform ist eine Anwendungsplattform für das Social Business. Diese innovative Plattform bietet Vorteile durch niedrige Betriebskosten, eine umfassende Anwendungsumgebung, sowie durch Sicherheit und Hochverfügbarkeit. Damit wird die Produktivität durch beschleunigte Vorgänge verbessert und eine raschere Entscheidungsfindung ermöglicht.

Seminar Beschreibung Inhalt

I. Einführung in das IBM Lotus Domino 8.5 Umgebung

Die IBM Lotus Domino 8.5 Architektur

• Die IBM Lotus Domino-Architektur

• Client- und Server-Architektur-Komponenten

• Die Server-Dokumente

• Die Lotus Domino Server-Typen

• Standardverzeichnis der Dokumente

• Client-Typen

• Überblick über die Lotus Notes 8.5-Funktionen

 

Die IBM Lotus Domino-Anwendungen

• Der Objektspeicher

• Komponenten der Lotus Domino-Anwendungen

• Datenbanktypen und Anwendungen

• Composite Applications

• Erforderliche Server-Anwendungen

• Das Lotus Domino-Verzeichnis

• Die Lotus Domino-Domänen

• Einzelne vs. mehrere Domänen

 

Die IBM Lotus Domino-Server-Funktionalität

• Lotus Domino-Services-Kategorien

• Kern Lotus Domino Services

• Server-Tasks

• Lotus Domino erweiterte Services

 

II. Durchführung einfacher Verwaltungsaufgaben

Starten des IBM Lotus Domino Administrator

• Die Lotus Domino Administrations

• Lotus Domino-Verwaltungstools

• Das Lotus Domino Administrator-Interface

 

Arbeiten mit der Online-Hilfe

• Online-Hilfe-Ressourcen

 

Navigation des IBM Lotus Domino Administrator

• Lotus Domino Administrator-Tabs

• Das Personendokument

• Gruppen

• Tasks auf dem Benutzer und Gruppen-Tab

• Tasks auf der Dateien-Tab

• Tasks auf dem Server-Tab

• Tasks auf dem Messaging-Tab

• Die Lotus Domino-Replikation

• Tasks auf dem Replikations-Tab

• Tasks auf dem Konfigurations-Tab

 

Einstellung der Administrationsvorgaben

• Vorgaben zur Administration

 

Einführung in die Richtlinien

• Richtlinien

• Richtliniendokumente

• Einstellung der Dokumente

 

III. Die IBM Lotus Notes und IBM Lotus Domino-Sicherheit

• Die Lotus Domino-Sicherheitskomponenten• IBM Lotus Domino-Terminologie

• Organisationen

• Organisationseinheiten

• Organisations-Zertifizierer

 

Entwerfen eines hierarchischen Namensschemas

• Hierarchische Benennung

• Komponenten eines hierarchischen Namens

• Hierarchisches Namensbeispiel

• Organisationseinheit der Benennung von Empfehlungen

• Separate Server Organisationseinheiten

• Server-Benennung-Empfehlungen

• Server-Host-Namen und landesübliche Namen

• Benutzer-Benennungs-Empfehlungen

• Planung eines hierarchischen Namensschemas

• Gestaltung eines hierarchischen Namensschemas

 

Authentifizierung mit IBM Lotus Domino-Server

• Sicherheitssteuerung

• Zertifikate und ID-Dateien

• Zertifikatarten

• ID-Dateien

• Komponenten einer ID-Datei

• Gemeinsame Zertifikate

• Verwendung von Zertifikaten in der Authentifizierung

• Die ID-Vault Eigenschaft

• Erstellung einer ID-Vault

 

Zugriff auf Ressourcen

• Einführung in die Lotus Domino Zugriffskontrolle

• Zugriffskontrolllisten

• Rollen

• Steuerung des Zugriffs von IBM Lotus Domino

• Stufen der Zugriffskontrolle

• Sicherheitsverwendung von Gruppen

• Gruppenkategorien

• Best Practices für das Erstellen von Gruppen

 

Festlegen der Datenbank-Zugriffs-Levels

• Zugriffskontrolllisten-Levels

 

Festlegen der Workstation Sicherheits-Levels

• Ausführungszugriff

• Die Ausführungskontrollliste

 

IV. Das IBM Lotus Domino-Mail-Routing

Einführung in das IBM Lotus Domino Messaging

• Lotus Notes Netzwerke

• Mail-Routing und Lotus Notes Netzwerke

• Mail-Routing-Protokolle

• Mail-Routing-Komponenten

• Mail-Einstellungen für die Beeinflussung des Routings

• Der Mail-Routing-Prozess

• Router-Optimierungen in Lotus Domino 8.5

 

Entwerfen einer Mail-Routing-Topologie

• Mail-Routing-Topologien

• Topologie-Typen

• Hub and Spoke-Topologie-Überlegungen

• Entwerfen einer Mail-Routing Topologie

 

V. Die IBM Lotus Domino-Replikation

Einführung in die IBM Lotus Domino-Replikation

• Die Bedeutung der Domino-Replikation

• Komponenten des Replikationsprozesses

• Der Server-zu-Server-Replikationsprozess

• Die Replikations-Tools

• Die Workstation zum Server-Replikationsprozess

• Datenbankreplikationen

• Der Datenbank-Replikationsprozess

• Streaming Replication

• Der Feld-Level Replikationsprozess

• Faktoren der Beeinflussung der Replikation

 

Entwerfen einer Replikationsstrategie

• Arten von Replikationstopologien

• Server-Replikationstypen

• Replikation vs. Routing-Topologien

• Überlegungen zur Auswahl eines Replikations-Typs

• Entwerfen einer Replikation Strategie

 

VI. Erweiterung der IBM Lotus Domino-Umgebung

Auswahl zusätzlicher IBM Lotus Domino-Services

• Lotus Domino Standard-Services

• Lotus Domino Internet-Sicherheitsmechanismen

 

Implementierung der IBM Lotus Domino Skalierbarkeitsfeatures

• Die Skalierbarkeitsoptionen

• Lotus Domino-Clustern

• Vorteile des Clustering

• Lotus Domino-Partitionen

• Vorteile von Partitionen

 

Integration andere IBM Produkte

• IBM Lotus Sametime

• IBM Lotus Connections

• IBM Lotus Quickr

 

 

Seminar Ziel Ziel

In dieser 1-tägigen Schulung lernen Sie die Grundkonzepte von Lotus Domino 8.5
und Lotus Notes 8.5, wie die Architektur, Mail-Routing und Sicherheit kennen.

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • Netzwerk-Administratoren

  • Systemadministratoren(E-Mail)

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 1 Tage
Preis: 790,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(940,10 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig)
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer: 1 Tage
Preis ab: 1.395,00 € zzgl. USt. pro Tag
(1.660,05 € inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
Unterlagen: zzgl.
Verpflegung: zzgl.
Prüfung: zzgl.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
D8L75G IBM Lotus Domino Systemadministration Fundamentals
Artikelnummer: 2015000132

Composite Applications sind Programme, die aus einmal erstellten oder bereits

vorhandenen Komponenten, neue Anwendungen erstellen.

Als (Daten-) Stream bezeichnet man die Darstellung von Operationen beim Data Mining über eine Reihe von Knoten (Knotenreihe). Die Verbindung zwischen den Knoten gibt die Richtung des Datenflusses an. Datenstreams werden bei IBM SPSS Modeller in der Regel zum Einlesen von Daten, um Daten einer Reihe von Bearbeitungen zu unterziehen und um Daten an eine definierte Zieltabelle zu senden, verwendet.

Ein Cluster ist eine logische Zusammenfassung von Sektoren eines Datenträgers.