it innovations.de

Linux Professional Institute - LPI 303 Sicherheit - Schulung

Linux Professional Institute - LPI 303 Security

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

Vorbereitung auf die LPI Prüfung 303

Sie sind LPIC 2 zertifizierter Linux Administrator mit Erfahrung im Bereich Sicherheit? Mit der Prüfung 303 bietet das LPI Ihnen die Möglichkeit sich selbst und anderen Ihr Können unter Beweis zu stellen. Und damit die aktuell höchste im LPI verfügbare Zertifizierungsstufe LPI Level 3 zu erklimmen.

Dazu fordert das LPI aber auch ein breites Spektrum an sicherheitsrelevanten Open-Source Tools und Techniken zu kennen. Sie benötigen einen guten Überblick gepaart mit praktischen Kenntnissen über heute gebräuchliche Open-Source Lösungen im Bereich Sicherheit.

Die meisten Admins haben im Betrieb nur mit einzelnen dieser Tools und Techniken zu tun. Für solche Admins ist dieser Kurs: hier können Sie sich unter kompetenter Anleitung die für das LPI notwendigen Kenntnisse der jeweils anderen Tools und Techniken erarbeiten.

 

Die in der Prüfung 303 abgefragten Themen sind sehr umfangreich. Diese Prüfungsvorbereitung ist nur für Teilnehmer mit Vorkenntnissen geeignet. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen.

Seminar Voraussetzungen Voraussetzungen

  • Linux Zertifizierung LPIC2

  • Kenntnisse zu Nagios und Puppet sind von Vorteil

Seminar Software Software

Linux

Seminar Technikinfo Informationen zur Technologie

Linux oder GNU/Linux ist ein freies, unix-ähnliches Mehrbenutzer-Betriebssystem, das als Open Source-Projekt ins Leben gerufen wurde. Es basiert auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software. Dieser Systemkern (Kernel) ist die Schnittstelle zwischen Hard- und Software, das Anwenderprogrammen den Komponentenzugriff auf Speicher, Festplatte, Tastatur und Maus, Druckerschnittstellen etc. ermöglicht und ist eine zuverlässige Plattform für eine Vielzahl von Anwendungen.

Seminar Beschreibung Inhalt

Thema 320: Kryptography - Gewichtung: 11

• 320.1 OpenSSL

• 320.2 Advanced GPG

• 320.3 Encrypted Filesystems

 

Thema 321: Zugriffssteuerung - Gewichtung: 15

• 321.1 Host Based Access Control

• 321.2 Extended Attributes and ACLs

• 321.3 SELinux

• 321.4 Other Mandatory Access Control Systems

 

Thema 322: Anwendungssicherheit - Gewichtung: 12

• 322.1 BIND/DNS

• 322.2 Mail Services

• 322.3 Apache/HTTP/HTTPS

• 322.4 FTP

• 322.5 OpenSSH

• 322.6 NFSv4

• 322.7 Syslog

 

Thema 323: Betriebssicherheit - Gewichtung: 2

• 323.1 Host Configuration Management

 

Thema 324: Netzwerksicherheit - Gewichtung: 20

• 324.1 Intrusion Detection

• 324.2 Network Security Scanning

• 324.3 Network Monitoring

• 324.4 netfilter/iptables

• 324.5 OpenVPN

Seminar Ziel Ziel

Diese 5-tägige Linux LPI 303 Security-Schulung vermittelt Wissen zu Linux-
Sicherheit und bereitet auf die Prüfung LPI 303 Security vor.

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • Linux-Administrator

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 5 Tage
Preis: 2.161,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(2.571,59 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig)
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer: 5 Tage
Preis ab: 1.290,00 € zzgl. USt. pro Tag
(1.535,10 € inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
Unterlagen: zzgl.
Verpflegung: zzgl.
Prüfung: zzgl.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
Linux Professional Institute LPI 303 Security Sicherheit Open Source
Artikelnummer: 2015000174

Domain Name System (DNS) ist einer der wichtigsten Dienste in vielen IP-basierten Netzwerken. Seine Hauptaufgabe ist die Beantwortung von Anfragen zur Namensauflösung und wandelt Namen dann in IP-Adressen um. Also z.B. www.it-innovations in 212.204.99.162, so dass nach dem Namen gesucht werden kann.

Network File System - Netzwerk Dateisystem, welches das Zuordnen von Dateisystemen entfernter Rechner auf lokale Dateisysteme ermöglicht , genannt "Mounten".

Oftmals verwendet für Datei- und Druckerfreigaben im UNIX Umfeld und heterogenen Netzwerken.

VPN ist ein logisches privates Netzwerk auf einer öffentlich zugänglichen Infrastruktur. Nur die Kommunikationspartner, die zu diesem privaten Netzwerk gehören, können miteinander kommunizieren und Informationen und Daten austauschen.

Das Hypertext Transfer Protocol ist ein Netzwerkprotokoll zur Übertragung von Daten auf der Anwendungsschicht über ein Rechnernetz Es wird hauptsächlich eingesetzt, um Webseiten in einen Webbrowser zu laden. Es ist jedoch nicht prinzipiell darauf beschränkt und auch als allgemeines Dateiübertragungsprotokoll sehr verbreitet.

 

Das File Transfer Protocol ist ein Netzwerkprotokoll zur Übertragung von Dateien über IP Netzwerke. FTP ist in der Anwendungsschicht des OSI-Schichtenmodells angesiedelt. Es wird benutzt, um Dateien vom Server zum Client und umgekehrt zu übertragen. Außerdem können mit FTP Verzeichnisse angelegt und ausgelesen sowie Verzeichnisse und Dateien umbenannt oder gelöscht werden.