it innovations.de

Linux Professional Institute - LPI Stufe 1 - Schulung

Linux Professional Institute - LPI Level 1

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

Prüfungsvorbereitung für die Linux Zertifizierung LPIC1

Der Inhalt dieser Schulung wird durch die Wissenslücken der Teilnehmer bestimmt. Unser LPI-Vorbereitungskurs wendet sich an Linux-Erfahrene, die gezielt ihre fachlichen Lücken füllen möchten, ohne Zeit dadurch zu vergeuden, Bekanntes nochmal hören zu müssen.

Unsere LPI-Vorbereitungskurse sind somit eine Kombination aus kostengünstiger Gruppenschulung und Individualunterricht. Der Kurs ist nicht komplett individuell für Sie allein zusammengestellt, aber Sie zahlen auch nur einen Bruchteil der Kosten eines Einzel-Lehrers. Das lückenbasierte Konzept dieser LPI-Schulung adaptiert sich automatisch immer wieder auf die Themen, die schwierig sind. In Anbetracht der bereits Linux-erfahrenen Zielgruppe halten wir diesen Ansatz für erheblich besser und effektiver als feste Kursprogramme:

 

• Lücken werden automatisch zum Kursthema, erfahrungsgemäß haben die meisten Teilnehmer ähnliche Lücken, dies ändert sich jedoch ständig und unsere Dozenten sind souverän genug, sich sofort darauf einzustellen.

• Bekannte Themen werden automatisch nicht geschult, so bleibt mehr Zeit für schwierigere Themen.

Seminar Software Software

Linux

Seminar Technikinfo Informationen zur Technologie

Linux oder GNU/Linux ist ein freies, unix-ähnliches Mehrbenutzer-Betriebssystem, das als Open Source-Projekt ins Leben gerufen wurde. Es basiert auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software. Dieser Systemkern (Kernel) ist die Schnittstelle zwischen Hard- und Software, das Anwenderprogrammen den Komponentenzugriff auf Speicher, Festplatte, Tastatur und Maus, Druckerschnittstellen etc. ermöglicht und ist eine zuverlässige Plattform für eine Vielzahl von Anwendungen.

Seminar Beschreibung Inhalt

Themen und ihre Gewichtung (Gewichtung - Thema):

 

I. Prüfung 101

Thema 101 - Systemarchitektur

• 2 - Hardware-Einstellungen ermitteln und konfigurieren

• 3 - Das System starten

• 3 - Runlevel wechseln und das System anhalten oder neu starten

 

Thema 102 - Linux-Installation und -Paketverwaltung

• 2 - Festplattenaufteilung planen

• 2 - Einen Boot-Manager installieren

• 1 - Shared Libraries verwalten

• 3 - Debian-Paketverwaltung verwenden

• 3 - RPM- und YUM-Paketverwaltung verwenden

 

Thema 103 - GNU- und Unix-Kommandos

• 4 - Auf der Kommandozeile arbeiten

• 3 - Textströme mit Filtern verarbeiten

• 4 - Grundlegende Dateiverwaltung

• 4 - Ströme, Pipes und Umleitungen verwenden

• 4 - Prozesse erzeugen, überwachen und beenden

• 2 - Prozess-Ausführungsprioritäten ändern

• 2 - Textdateien mit regulären Ausdrücken durchsuchen

• 3 - Grundlegendes Editieren von Dateien mit dem vi

 

Thema 104 - Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard

• 2 - Partitionen und Dateisysteme anlegen

• 2 - Die Integrität von Dateisystemen sichern

• 3 - Das Ein- und Aushängen von Dateisystemen steuern

• 1 - Platten-Quotas verwalten

• 3 - Dateizugriffsrechte und -eigentümerschaft verwalten

• 2 - Harte und symbolische Links anlegen und ändern

• 2 - Systemdateien finden und Dateien am richtigen Ort platzieren

 

II. Prüfung 102

Thema 105 - Shells, Skripte und Datenverwaltung

• 4 - Die Shell-Umgebung anpassen und verwenden

• 4 - Einfache Skripte anpassen oder schreiben

• 2 - SQL-Datenverwaltung

 

Thema 106 - Oberflächen und Desktops

• 2 - X11 installieren und konfigurieren

• 1 - Einen Display-Manager einrichten

• 1 - Hilfen für Behinderte

 

Thema 107 - Administrative Aufgaben

• 5 - Benutzer- und Gruppenkonten und dazugehörige Systemdateien verwalten

• 4 - Systemadministrationsaufgaben durch Einplanen von Jobs automatisieren

• 3 - Lokalisierung und Internationalisierung

 

Thema 108 - Grundlegende Systemdienste

• 3 - Die Systemzeit verwalten

• 3 - Systemprotokollierung

• 3 - Grundlagen von Mail Transfer Agents (MTAs)

• 2 - Drucker und Druckvorgänge verwalten

 

Thema 109 - Netz-Grundlagen

• 4 - Grundlagen von Internet-Protokollen

• 4 - Grundlegende Netz-Konfiguration

• 4 - Grundlegende Netz-Fehlersuche

• 2 - Clientseitiges DNS konfigurieren

 

Thema 110 - Sicherheit

• 3 - Administrationsaufgaben für Sicherheit durchführen

• 3 - Einen Rechner absichern

• 3 - Daten durch Verschlüsselung schützen

Seminar Ziel Ziel

Diese 5-tägige Linux LPI Level 1-Schulung vermittelt Linux-Kenntnisse
und ist eine Vorbereitung auf die Prüfung LPIC1.

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • Linux-Administratoren

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 5 Tage
Preis: 1.667,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(1.983,73 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig)
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer: 5 Tage
Preis ab: 1.250,00 € zzgl. USt. pro Tag
(1.487,50 € inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
Unterlagen: zzgl.
Verpflegung: zzgl.
Prüfung: zzgl.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
Linux Professional Institute LPI Level 1 Zertifizierung LPIC 1
Artikelnummer: 2015000171

Structured Query Language (SQL). Eine Datenbanksprache zur Definition von Datenstrukturen in relationalen Datenbanken sowie zum Bearbeiten (Einfügen, Verändern, Löschen) und Abfragen von Datenbeständen.

Domain Name System (DNS) ist einer der wichtigsten Dienste in vielen IP-basierten Netzwerken. Seine Hauptaufgabe ist die Beantwortung von Anfragen zur Namensauflösung und wandelt Namen dann in IP-Adressen um. Also z.B. www.it-innovations in 212.204.99.162, so dass nach dem Namen gesucht werden kann.