it innovations.de

MOC 20745 - System Center 2016 - Implementierung eines Software-definierten Rechenzentrums miithilfe des System Center Configuration Managers - Schulung

Implementing a Software-Defined DataCenter using System Center Configuration Manager

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

In diesem System Center 2016-Kurs wird die Implementierung und Verwaltung einer Virtualisierungs-Infrastruktur in einem Software-definierten Rechenzentrum mithilfe des System Center 2016 Virtual Machine Manager, das Monitoring der Infrastruktur mithilfe des System Center Operations Manager und der Schutz mithilfe des Data Protection Manager erklärt. Behandelte Themen sind u.a. die Verwaltung von Clouds und Services mit dem Virtual Machine Manager, die Implementierung und Verwaltung der Hyper-V Replica und der Azure Site Recovery.

Seminar Voraussetzungen Voraussetzungen

Seminar Software Software

System Center 2016

Seminar Technikinfo Informationen zur Technologie

Der System Center 2016 ist aus der Produktfamilie für Systems Management Software von Microsoft. Er bildet Szenarien wie Backup, Private Cloud Management, Software Rollout, Monitoring, Self-Service Deployment, sowie Incident Management und Chargeback ab.

Seminar Beschreibung Inhalt

Einführung in die Server-Virtualisierung

• Übersicht über Microsoft Virtualisierung und Optionen

• Einführung in das Konzept eines Software-definierten Rechenzentrums

• Die Ausweitung der Virtualisierung in die Cloud

 

Überblick über die Hyper-V Virtualisierung

• Die Installation und Konfiguration der Hyper-V Rolle

• Erstellung und Verwaltung von virtuellen Festplatten und virtuellen Maschinen

• Erstellung und Verwendung von virtuellen Hyper-V Switches

• Die Implementierung des Failover Clustering mit Hyper-V

 

Installation und Konfiguration des System Center 2016 Virtual Machine Manager

• Übersicht über die wichtigsten Funktionen des System Center 2016 Virtual Machine Manager

• Installation von System Center 2016 Virtual Machine Manager

• Hinzufügung und Verwaltung von Hosts und Host-Gruppen

 

Verwaltung von der Storage Fabric und Fabric Updates

• Übersicht über die Server-Virtualisierungs-Speichertechnologien

• Verwaltung der Storage Fabric im Virtual Machine Manager

• Verwaltung der Fabric Updates im Virtual Machine Manager

 

Konfiguration und Verwaltung der Virtual Machine Manager - Bibliothek und Bibliotheksobjekte

• Überblick über die Virtual Machine Manager Bibliothek

• Vorbereitung von Windows für die Bereitstellung des Virtual Machine Manager

• Arbeiten mit Profilen

• Arbeiten mit VM-Vorlagen

 

Verwaltung der Netzwerk Fabric

• Vernetzungskonzepte in Virtual Machine Manager

• Verwaltung des Software-definierten Netzwerken

• Grundlegendes zur Virtualisierung von Netzwerkfunktionen

 

Erstellung und Verwaltung von virtuellen Maschinen mithilfe des Virtual Machine Manager

• Virtuelle Maschinen Verwaltungsaufgaben

• Erstellung, Klonen und Konvertierung von virtuellen Maschinen

 

Verwaltung der Clouds im Virtual Machine Manager

• Einführung in die Clouds

• Erstellung und Verwaltung einer Cloud

• Erstellung von Benutzerrollen in Virtual Machine Manager

 

Verwaltung der Services im Virtual Machine Manager

• Übersicht der Services im Virtual Machine Manager

• Erstellung und Verwaltung von Services im Virtual Machine Manager

 

Monitoring der Virtualisierungs-Infrastruktur mithilfe des System Center Operations Manager

• Die Operations Manager Architektur und Sicherheit

• Verwendung des Operations Manager zu Monitoring und Reporting

• Die Integration des Operations Manager in Virtual Machine Manager und dem Data Protection Manager

 

Implementierung und Verwaltung der Hyper-V Replica und Azure Site Recovery

• Implementierung und Verwaltung der Hyper-V Replica

• Die Implementierung und Verwaltung der Azure Site Recovery

 

Schutz der Virtualisierungs-Infrastruktur mithilfe des Data Protection Manager

• Übersicht über die Backup- und Restore Optionen für virtuelle Maschinen

• Konfiguration und Verwaltung des Data Protection Manager für die Virtualisierungs-Infrastrukturschutz

Seminar Ziel Ziel

Diese 5-tägige Microsoft System Center 2016-Schulung vermittelt Kenntnisse
zur Implementierung eines Software-definierten Rechenzentrums.

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • IT-Experten

  • Netzwerk-Administratoren

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 5 Tage
Preis: 1.995,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(2.374,05 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig)
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer: 5 Tage
Preis ab: 1.395,00 € zzgl. USt. pro Tag
(1.660,05 € inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
Unterlagen: zzgl.
Verpflegung: zzgl.
Prüfung: zzgl.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
MOC 20745 Microsoft System Center 2016 Implementing DataCenter Hyper-V
Artikelnummer: 2016000341

Transmission Control Protocol / Internet Protocol (TCP/IP) ist eine Familie von Netzwerkprotokollen und wird wegen ihrer großen Bedeutung für das Internet auch als Internetprotokollfamilie bezeichnet.

Cloud-Dienst von Microsoft. Stellt Anwendungen und Datenbanken zur Verfügung, die netzbasierend genutzt werden können. Auch die eigenen Daten des Anwenders liegen nicht mehr auf dem eigenen Computer, sondern auf den Servern des Providers.

Virtualisierungstechnik von Microsoft. Hyper-V ist in den Serverbetriebssystemen enthalten (z.B. Windows Server 2012)

Eine umfassende Verwaltungsplattform von Microsoft, mit der man Rechenzentren, Clientgeräte und hybride Cloud-IT-Umgebungen einfach und effzient verwalten kann. Bestandteile: Data Protection Manager (DPM), Operations Manager (OM), Configuration Manager (SCCM), Virtual Machine Manager (VMM), App Controller Service Manager (SCSM)

Windows PowerShell ist ein von Microsoft entwickeltes Automations- und Verwaltungsframework, bestehend aus Kommandozeile und einer objektorientierte Skriptsprache, das administrative Aufgaben und Massenkonfiguration unter Windows erleichtert.

Ein Cluster ist eine logische Zusammenfassung von Sektoren eines Datenträgers.