it innovations.de

MOC OD40390 - On-Demand Azure für Amazon Web Services (AWS) - Experten - Schulung

On-Demand Azure for AWS Experts

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

Diese On-Demand Azure-Schulung für Amazon Web Service (AWS) - Experten vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten über die Microsoft Azure Infrastructure Services (IaaS). Nach einer Einführung in die wichtigsten Funktionen und Services, den Zugriff auf Azure und die Verfügbarkeit werden in zahlreichen praktischen Übungen folgende Themen behandelt, wie der Vergleich von AWS und Microsoft Azure, Linux in Azure, die virtuellen Maschinen von Azure, das virtuelle Azure Networking, die Verwendung des Resource Manager und Azure Active Directory.

Seminar Voraussetzungen Voraussetzungen

  • Cloud-Computing-Erfahrung unter Verwendung von Amazon Web Services

Seminar Software Software

Microsoft Azure

Seminar Technikinfo Informationen zur Technologie

• Kurszugang für 90 Tage ab Aktivierung inkl. Trainingsvideos (je ca. 3-8min.), gelesene Anteile, praktische Übungseinheiten über Microsoft Labs Online und Wissenstests (keine Prüfung bzw. Zertifizierung).

• 6 Monate Zeit zum Start der Aktivierung des MOC On-Demand Kurses.

• Schulungsmaterial für ca. 30 - 40 Stunden.

• Bei Abschluss kann man ein Teilnahmezertifikat ausdrucken bzw. abspeichern.

• Achtung: Derzeit gibt es die MOC On-Demand nur in englischer Sprache.

Seminar Beschreibung Inhalt

Microsoft Azure für AWS (Amazon Web Services) - Experten

• Einführung in Microsoft Azure

• Azure Verfügbarkeit

• Zugriff auf Azure

• Schnelle Referenzen - Azure Services

 

AWS und Azure

• AWS und Azure Vergleich der wichtigsten Funktionen, Verfügbarkeit und Tools

• Preisgestaltung

 

Linux in Azure

• Linux und OSS Support

• Linux-Distributionen

• Automatisierungstools

 

Azure virtuellen Maschinen

• Virtuelle Maschinen (VM) - Planung, Konfiguration und Support

• Erstellung einer Linux Virtuelle Maschine

• Migration von VMs von AWS zu Azure

• Virtuelle Maschinen - Storage-Verwaltung

 

Virtuelles Networking

• Virtuelles Networking

• Azure Virtuelle Netzwerke

• Erstellung eines virtuellen Netzwerks

• Netzwerk-Sicherheitsgruppen

• Cross-premises Verbindungen zwischen Netzwerken

• Netzwerkverfügbarkeit

 

Der Resource Manager

• Azure Resource Manager

• Best Practices mit ARM-Vorlagen

• Erstellung und Bereitstellung von Vorlagen

• Definieren von ARM-Abhängigkeiten

• Mehrere Ressourcen-Instanzen in ARM

 

Azure Active Directory (AD)

• Azure AD und die Cloud Identität

• Die Verzeichnisintegration

• Azure Role-based Access Control (RBAC)

• Die Verzeichnis-Synchronisationstools

• Verzeichnis-Integrationsszenarien

• Vorbereitung der Azure AD Service für die Verzeichnisintegration

Seminar Ziel Ziel

Diese On-Demand Azure-Schulung vermittelt AWS Experten Wissen über die
Azure Infrastructure Services (IaaS), virtuelle Maschinen, Networking und AD

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • IT-Professionals

  • Entwickler

  • Enterprise-Architekten

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 90 Tage
Preis: 490,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(583,10 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig) Termin auf Anfrage
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Firmenkurs ist nicht verfügbar.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
MOC OD40390 On-Demand Microsoft Azure AWS Experts IaaS
Artikelnummer: 2017000021

Microsoft Official Course (MOC)

Cloud-Dienst von Microsoft. Stellt Anwendungen und Datenbanken zur Verfügung, die netzbasierend genutzt werden können. Auch die eigenen Daten des Anwenders liegen nicht mehr auf dem eigenen Computer, sondern auf den Servern des Providers.

Active Directory (AD) heißt der Verzeichnisdienst von Microsoft Windows Server, wobei ab Version Winsows Server 2008 der Dienst in fünf Rollen untergliedert ist und deren Kernkomponente als Active Directory Domain Services (ADDS) bezeichnet wird. Active Directory ermöglicht es, ein Netzwerk entsprechend der realen Struktur des Unternehmens oder seiner räumlichen Verteilung zu gliedern. Dazu verwaltet es verschiedene Objekte in einem Netzwerk wie beispielsweise Benutzer, Gruppen, Computer, Dienste, Server, Dateifreigaben und andere Geräte wie Drucker und Scanner und deren Eigenschaften