it innovations.de

VMware vSphere 6.7 - Installation und Konfiguration - Schulung

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

In diesem VMware vSphere 6.7-Kurs lernen die Teilnehmer die Grundlagen des VMware ESXi Server und die Verwaltung von Server Farmen mit dem vCenter Server kennen. Am Ende des Kurses können sie ein solches System einrichten, administrieren, sichern und ein Troubleshooting durchführen.

Seminar Voraussetzungen Voraussetzungen

  • Allgemeine Kenntnisse der Betriebssysteme LINUX, Windows

  • Kenntnisse von TCP/IP

Seminar Software Software

VMware vSphere 6.7

Seminar Technikinfo Informationen zur Technologie

VMware vSphere, die Server-Virtualisierungs-Plattform ermöglicht eine hochverfügbare, stabile Infrastruktur. Die optimale Performance und die hohe Verfügbarkeit bietet somit einen geschäftlichen Mehrwert durch ein automatisiertes Management und Einblicke in die Abläufe des Unternehmens.

Seminar Beschreibung Inhalt

• VMware-Produkte und Lizenzierung

• Server-Konsoldierung

• Die Architektur des ESXi Server

• Hardware-Unterstützung

• Installation und Konfiguration des ESXi Server

• Einrichtung der Plattensubsysteme: Flash Read Cache, SCSI, Fibre Channel, iSCSI und NAS

• Konfiguration und Optimierung des Netzwerks für den Betrieb des ESXi Server

• Erstellung und Verwaltung der Virtuellen Maschinen (Windows und LINUX)

• Hardware-Ressourcen-Zuweisung an Virtuelle Maschinen

• Realisierung der Zugriffssicherheit

• Integration der ESXi Server in die Active Directory

• Update-Manager - automatisiertes Patch und Update Management

• Monitoring und Verbesserung des ESXi Server

• Installation und Konfiguration des vCenter Server

• Images-Erstellung und -Verteilung bzw. Templates zur Installation von VMs

• Migration von physischen Rechnern in VMs mit dem VMware Converter

• Durchführung von Backup und Restore zur Sicherung des ESXi Host und der Virtuellen Maschinen

• Hochverfügbarkeit und Lastverteilung von ESXi Servern (HA, DRS, DPM und Fault Tolerance)

• Verschieben von VMs zwischen ESXi Servern mit vMotion/Storage vMotion

• Disaster Recovery und Troubleshooting im Umfeld des ESXi Server

• Die Funktionen der vCLI

Seminar Ziel Ziel

Diese 4-tägige VMware vSphere 6.7-Schulung vermittelt Wissen und Funktionalität
zur Installation, Konfiguration und Administration sowie zum Troubleshooting.

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • Administratoren

  • Systembetreuer

  • Supportmitarbeiter

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 4 Tage
Preis: 1.795,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(2.136,05 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig)
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer: 4 Tage
Preis ab: 1.390,00 € zzgl. USt. pro Tag
(1.654,10 € inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
Unterlagen: zzgl.
Verpflegung: zzgl.
Prüfung: zzgl.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
VMware vSphere 6.7 Installation Konfiguration ESXi Server Virtualisierung
Artikelnummer: 2017000010

Transmission Control Protocol / Internet Protocol (TCP/IP) ist eine Familie von Netzwerkprotokollen und wird wegen ihrer großen Bedeutung für das Internet auch als Internetprotokollfamilie bezeichnet.

Active Directory (AD) heißt der Verzeichnisdienst von Microsoft Windows Server, wobei ab Version Winsows Server 2008 der Dienst in fünf Rollen untergliedert ist und deren Kernkomponente als Active Directory Domain Services (ADDS) bezeichnet wird. Active Directory ermöglicht es, ein Netzwerk entsprechend der realen Struktur des Unternehmens oder seiner räumlichen Verteilung zu gliedern. Dazu verwaltet es verschiedene Objekte in einem Netzwerk wie beispielsweise Benutzer, Gruppen, Computer, Dienste, Server, Dateifreigaben und andere Geräte wie Drucker und Scanner und deren Eigenschaften

Data Protection Manager (DPM) ist eine Backupsoftware von Microsoft

Network Attached Storage - Konzept zur Anbindung eines Speichersystems ins Unternehmens-LAN zwecks einer zentralisierten Datenhaltung. Ist aufgrund geringer Kosten und einfacher Implementierung ein häufig vorzufindendes Gegenkonzept zu SAN.