it innovations.de

Linux Professional Institute Certification 1 (LPIC 1) Linux Server Professional Certification - Schulung

Seminar Beschreibung Kurzbeschreibung

Diese Linux Schulung beschäftigt sich mit der Einrichtung und Verwaltung einer Linux-basierten Systeminfrastruktur, unabhängig von der verwendeten Version. Diese grundlegende Unabhängigkeit von der genutzten Distribution ermöglicht es, die gesamten Kompetenzen zu validieren und alle Arten von Linux-Infrastrukturen zu konzipieren, zu optimieren und zu überwachen. Jeder behandelte theoretische Begriff wird sofort in die Praxis umgesetzt, da die Kursteilnehmer Zugriff auf eine Linux-Infrastruktur unter realistischen Nutzungsbedingungen haben.

Diese Schulung bereitet auf die LPIC-1 Zertifizierung vor (Junior Level Linux Professional). Die zugehörigen Prüfungen (117-101 und 117-102) sind inklusive.

 

Lernziele:

• Einrichtung und Administration einer Linux-Umgebung im Unternehmen

• Auswahl und Installation der Linux-Distributionen

• Installation und Verwaltung von Zusatzpaketen

• Installation der Peripherie

• Netzwerk- und Sicherheit-Grundlagen

Seminar Voraussetzungen Voraussetzungen

  • Geübter Umgang mit Unix-Umgebungen

  • Vorstellung von der Bedeutung eines Netzwerks

  • Nutzung eines TCP/IP-Netzwerks

  • Konfiguration von Computern für einen Netzwerkzugriff, unabhängig vom Betriebssystem

Seminar Beschreibung Inhalt

Systemarchitektur

• Hardware-Einstellungen ermitteln und konfigurieren

• Systemstart

• Runlevel wechseln, System anhalten, Neustart

 

Linux-Installation und -Paketverwaltung

• Planung der Festplattenaufteilung

• Boot-Manager Installation

• Shared Libraries

• Debian-Paketverwaltung

• RPM und YUM-Paketverwaltung

 

GNU und Unix Kommandos

• Kommandozeile

• Grundlegende Dateiverwaltung

• Ströme, Pipes und Umleitungen

• Prozesse

• Prozess-Ausführungsprioritäten ändern

• Textdateien mit regulären Ausdrücken durchsuchen

• Grundlegendes Editieren von Dateien mit dem VIM

 

Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard

• Partitionen und Dateisysteme

• Integrität von Dateisystemen

• Platten-Quotas

• Dateizugriffsrechte und -Eigentümerschaft

• Harte und symbolische Links

 

Shells, Skripte und Datenverwaltung

 

Oberflächen und Desktops

• X11

• Display-Manager

• Hilfen für Behinderte

 

Administration

• Benutzer- und Gruppenkonten und dazugehörige Systemdateien

• Systemadministrationsaufgaben automatisieren

• Lokalisierung und Internationalisierung

 

Grundlegende Systemdienste

• Systemzeit

• Systemprotokollierung

• Mail Transfer Agents (MTAs)

• Drucker und Druckvorgänge

 

Netz-Grundlagen

• Internet-Protokolle

• Netz-Konfiguration

• Netz-Fehlersuche

• DNS konfigurieren

 

Sicherheit

Seminar Ziel Ziel

Diese 10-tägige Schulung vermittelt Kenntnisse zur Einrichtung und Verwaltung
einer Linux-Systeminfrastruktur und bereitet auf die LPIC 1 Zertifizierung vor.

Seminar Zielgruppe Zielgruppe

  • IT-Entscheider

  • Netzwerk-Administratoren

  • Service-Techniker

offene Schulung

Eine offene Schulung findet in einem unserer Schulungszentren statt.
Dauer: 10 Tage
Preis: 3.995,00 € zzgl. USt. pro Teilnehmer
(4.754,05 € inkl. USt.)
Seminarstandorte:
Start-Termine: (Ortsabhängig)
Unterlagen:
Verpflegung:
Prüfung:

Firmenschulung

Eine Firmenschlung kann sowohl bei Ihnen vor Ort als auch in einem unserer Schulungszentren stattfinden.
Dauer: 10 Tage
Preis ab: 1.090,00 € zzgl. USt. pro Tag
(1.297,10 € inkl. USt.)
Schulungszentren:
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • München
  • Nürnberg
Unterlagen: zzgl.
Verpflegung: zzgl.
Prüfung: zzgl.
alle Preise verstehen sich zzgl. Reisekosten/Spesen
LPIC 1 Linux Server Professional Kommandozeile Backup Dateisystem
Artikelnummer: 3766

Transmission Control Protocol / Internet Protocol (TCP/IP) ist eine Familie von Netzwerkprotokollen und wird wegen ihrer großen Bedeutung für das Internet auch als Internetprotokollfamilie bezeichnet.

Domain Name System (DNS) ist einer der wichtigsten Dienste in vielen IP-basierten Netzwerken. Seine Hauptaufgabe ist die Beantwortung von Anfragen zur Namensauflösung und wandelt Namen dann in IP-Adressen um. Also z.B. www.it-innovations in 212.204.99.162, so dass nach dem Namen gesucht werden kann.

Vim (Vi IMproved) ist eine Weiterentwicklung des Texteditors vi. Wie vi zeichnet sich Vim durch seine verschiedenen Betriebsmodi aus, während viele andere gebräuchliche Editoren nur einen kombinierten Modus für Eingabe und Befehle kennen, in dem Befehle über Tastenkombinationen und grafische Oberflächen ausgeführt werden.