it innovations.de

Microsoft Exchange Server

Microsoft Exchange Server

IT - Kurs / Seminar / Schulung / Workshop / Training

Der MS Exchange Server bildet eine moderne Messaging-Infrastruktur und ist zentrales System zur Verwaltung von E-Mails, Terminen, Kontakten, Aufgaben und weiteren Elementen.

Um als Anwender die Funktionen von Exchange Server nutzen zu können, ist eine zusätzliche Client-Software nötig. Microsoft liefert dafür das separate Programm Microsoft Outlook. In Exchange Server selbst ist bereits die Webanwendung "Outlook on the Web" für den Browser-Zugriff enthalten.

Diese Themen zum Microsoft Exchange Server schulen wir mit projekterfahrenen Trainern entweder in offiziellen MOC-Kursen von Microsoft oder sie fragen uns nach einer Individualschulung (Firmenschulung), bei der wir die Inhalte mit Ihnen vorab besprechen und anpassen können. Ein kurzfristiger Termin kann durch ein Einzelcoaching auch In-House realisiert werden.


Microsoft Exchange Versionen

  1. Microsoft Exchange Server 2016 (aktuell)
  2. Microsoft Exchange Server 2013
  3. Microsoft Exchange Server 2010

Ältere Versionen ggf. auf Anfrage.

Microsoft Exchange Server 2016 - Editionen

  • Microsoft Exchange Server Standard
  • Microsoft Exchange Server Enterprise

Download Exchange Server 2016


Microsoft Exchange Server 2016 - Neuerungen

Bessere Zusammenarbeit: Neues Konzept für die Anlagen, das die gemeinsame Nutzung von Dokumenten vereinfacht. In Outlook 2016 oder Outlook one the web kann man ein Dokument als Link zum SharePoint 2016 oder OneDrive for Business anhängen anstelle des traditionellen Anhangs und bietet Co-Authoring und Versionskontrolle.

Verbessertes Outlook on the Web: Neue Features wie Sweep, Pin, Undo, Inline-Antwort, eine neue Single-Line Inbox View, verbessertes HTML-Rendering, neue Themen, Emojis usw...

Suche: Die neue Sucharchitektur liefert genauere und vollständigere Ergebnisse. Outlook 2016 ist optimiert um die Leistung des Exchange 2016 Backends zu nutzen um Inhalte über alte und neue Mails hinweg schneller zu finden. Die Suche wird durch Suchvorschläge, Personenvorschläge und Terminsuche im Kalender intelligenter.

Größere Erweiterbarkeit: Das erweitere Add-In Modell für Outlook Desktop und Outlook on the web ermöglicht es Entwicklern Funktionen direkt in die Outlook Umgebung einzubauen. Add-Ins können UI-Komponenten neu integieren: Als hervorgehobener Text in den Body einer Nachricht oder eines Termins, im Aufgabenbereich beim Erstellen oder lesen einer Nachricht oder Termins und als Button oder Drop-Down im Outlook-Ribbon.

eDiscovery: Exchange 2016 verfügt über eine neu gestaltete eDiscovery-Pipeline, die deutlich schneller und skalierbarer ist. Die Zuverlässigkeit wird durch die neue Such-Architektur verbessert, die asyncron läuft und die Arbeit auf mehrere Server mit besserer Fehlertolernz verteilt. Suche, Halten und Export von Content aus öffentlichen Ordnern ist möglich.

Vereinfachte Architektur: Die Exchange 2016 Architektur entspricht der Art wie in Office 365 bereitgestellt und ist eine Weiterentwicklung von Exchange 2013. Eine kombinierte Mailbox und Client-Access Server-Rolle vereinfacht Hybrid-Bereitstellungen und vereinfacht die Namespace Planung.

High Availability (Hochverfügbarkeit): Automatisierte Reparatur Verbesserungen wie Database Divergence Detection vereinfachen das erreichen der Hochverfügbarkeits-Lösung. Stabilität und Performance-Verbesserungen von Office 365, bereits verwendet in Exchange 2013 kumuliativen Updates, wurden ebenfalls berücksichtigt.