NoSQL Datenbanken

IT - Kurs / Seminar / Schulung / Workshop / Training

NoSQL Datenbanken-Kurs/Schulung

Daten stehen heute im Mittelpunkt vieler Herausforderungen im Systemdesign. Dabei sind komplexe Fragen wie Skalierbarkeit, Konsistenz, Zuverlässigkeit, Effizienz und Wartbarkeit zu klären. Darüber hinaus verfügen wir über eine überwältigende Vielfalt an Tools, einschließlich relationaler Datenbanken, NoSQL-Datenspeicher, Stream-und Batchprocessing und Message Broker. Aber was verbirgt sich hinter diesen Schlagworten? Und was ist die richtige Wahl für Ihre Anwendung?

Unter NoSQL versteht man insbesondere jene Datenbanken die keinen relationalen Ansatz verfolgen. Diese Datenspeicher benötigen keine festgelegten Tabellenschemata. Die intern aufwendigen Joins (Relationen zwischen Tabellen) sind entweder nicht notwendig oder konzeptionell von keiner besonderen Bedeutung. Manche NoSQL Datenbanken stehen in Relation zu BigData, den meisten gemein ist Sie das sie sehr einfach horizontal zu skalieren sind. Manche lassen sich auch vertikal gut skalieren. Die Ansätze der Datenbanken ist dabei so unterschiedlich wie innovativ. Allerdings ist damit nicht jede NoSQL Datenbank für jeden Zweck geeignet. Beispiele dafür sind z.B. MongoDB und Hiera die ein Dokumenten-Speicher darstellen der ganze Dokumente speichert (JSON und YAML-Format) und z.B. Redis und Riak, welche als Hash-Baum realisierte KeyValue-Datenbanken sind.

Diese Themen zu NoSQL schulen wir mit projekterfahrenen Trainern entweder in offenen Kursen oder sie fragen uns nach Individualschulung (Firmenschulung), bei der wir die Inhalte mit Ihnen vorab besprechen und anpassen können.


NoSQL – Bekannte Implementierungen sind:

  • MongoDB
  • Hiera
  • Redis
  • Riak
  • Apache Cassandra
  • CouchDB
  • MemCache

unverbindlich anfragen, Angebot einholen: